Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Realschule Obrigheim bietet im Rahmen der Vorgaben der Landesregierung für die Zeit der Schulschließung eine Notbetreuung für die Klassen 5 bis 7 an.

Die Betreuung erfolgt im Rahmen der Stundenpläne der Schülerinnen und Schüler.

Für die Notbetreuung müssen die Kinder angemeldet werden und die Betreuungsnotwendigkeit von Ihrer Seite bestätigt werden.

Anmeldungen können schriftlich, per Mail oder telefonisch erfolgen.

Ich bitte allerdings mit Blick auf das Infektionsgeschehens nur bei absoluter Notwendigkeit von der Möglichkeit der Notbetreuung Gebrauch zu machen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den offiziellen Vorgaben der Landesregierung.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Ziegler

Schulleitung Realschule Obrigheim

 

 

Unser Schulserver wurde zu Beginn der Weihnachtsferien gewartet. 

Da die Anmeldung bei Moodle an unseren Schulserver gekoppelt ist, konnte man sich daher über die Ferien nicht in Moodle anmelden.

Der Server ist nun mit deutlich verbesserter Performance wieder am Netz. Just in time.

Wir sind bereit :-)

 

 

 

  • Schulen und Kitas werden geschlossen: Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie Einrichtungen der Kindertagespflege werden ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 bis einschließlich 10. Januar 2021 geschlossen.
  • Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge werden im verbleibenden Zeitraum bis zu Beginn der regulären Weihnachtsferien am 23. Dezember verpflichtend im Fernunterricht unterrichtet. Für die Schülerinnen und Schüler der übrigen Jahrgänge ist der Beschluss gleichzusetzen mit vorgezogenen Ferien.
  • Notbetreuung: Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 7, deren Eltern zwingend darauf angewiesen sind, wird im Zeitraum 16. bis 22. Dezember an den regulären Schultagen eine Notbetreuung eingerichtet.
  • Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

 

 RSO-Elternbrief Schulschließung 16.12.2020.pdf

 

 

Aufgrund der nun aktuellen Vorschriften und aus Fürsorge für die Schüler*innen haben wir nun vorläufig beschlossen, wie der Sportunterricht vorerst stattfinden soll:

  • Für die Klassen 5 und 6 findet der Sportunterricht als Aktivität im Freien statt (z.B. Wandern etc.), d. h. nicht in der Neckarhalle, und die Umkleidekabinen stehen nicht zur Verfügung.
  • Für die Klasse 7 bis 9 findet der Sportunterricht probeweise im Wechsel statt. D. h. es ist immer nur eine Sportgruppe in der Neckarhalle, die andere Sportgruppe macht eine Aktivität im Freien (z.B. Wandern, etc.).
  • Die Schüler*innen werden über die Sportlehrer*innen informiert.
  • Aus diesem Grund sollen die Schüler*innen für die Aktivitäten im Freien entsprechende Kleidung/Schuhe mitbringen.
  • Die 10ten Klassen betrifft das nicht, sie haben weiter parallel Sportunterricht, da die Gruppengröße dies zulässt.
  • Der Hygieneplan für Sport wird durch den Hinweis ergänzt: „Im Sportunterricht sind alle Betätigungen ausgeschlossen, für die ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist“.
  • Die Schüler*innen tragen in der Sporthalle einen Mund - Nasen-Schutz, wenn der Abstand von 1,50 m nicht gegeben ist. Während der sportlichen Aktivität muss kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Die Sportlehrer*innen tragen im Sportunterricht wenn möglich einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Dies gilt ab dem 9.11. 2020.